Empfehlungen zur Verhinderung von Federpicken und Kannibalismus bei Jung- und Legehennen

Bei Legehennen in Bodenhaltung einschließlich Volieren- und Freilandhaltung sowie unter Bedingungen der ökologischen Landwirtschaft ist die Vermeidung von Federpicken und Kannibalismus eine große Herausforderung. Die nachfolgenden Empfehlungen sollen Tierhaltern Hilfestellungen geben, um Kannibalismus und Federpicken bei Legehennen vorzubeugen bzw. in Problemfällen wirksame Notfallmaßnahmen einleiten zu können

Zitieren

Zitierform:

Empfehlungen zur Verhinderung von Federpicken und Kannibalismus bei Jung- und Legehennen. Hannover 2017. Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Rechte

Rechteinhaber: Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export