Algorhythmus 101 : Algorithmen und Notationen für die Mundartdichtung

Hinrichs, Jens Torsten

Ein konformer Algorhythmus besteht aus Archillesversen (griechische Mythologik: die Verse des Archilles) und katastrophalen Strophen (Wellish: catastrophes), die einen Reim, Poetryslam oder orchestrischen bzw. harmonischen Nonsense ergeben. In diesem Buch wollen wir uns aber primär der Fusion von zusammengereimten Texten und der tonalen Notationen widmen. Die Notation im Sinne der Algorhythmen stellt eine stark vereinfachte Form der Komposition dar, bei der die Noten aus den Worten extrahiert werden. Die Notation folgt nicht streng genommen einer C- oder D-Dur- Tonleiter.

Zitieren

Zitierform:

Hinrichs, Jens: Algorhythmus 101. Algorithmen und Notationen für die Mundartdichtung. Suhlendorf SPIN: NO18.1-MB.2018.4.DE 2018.

Rechte

Rechteinhaber: Hinrichs, Jens Torsten

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export