Das tote Haus Kommentierte Ausgabe

Groner, Auguste

Das Tote Haus von Auguste Groner ist ein ursprünglich im Jahre 1925 erschienener Krimi. Die spannende Geschichte handelt von einem durch einen ahnungslosen alten Professor günstig gekauftem Anwesen, welches in der Nachbarschaft einen schlechten Ruf hat und dadurch wohl so günstig zu erwerben war. Auch dem jungen Neffen des Professors, der seine Ferien dort verbringt, gefällt das schöne alte Gemäuer gleich. Er liest durch Zufall in einer alten Zeitschrift ein Gedicht, welches sich offensichtlich genau um dieses Haus dreht und ein großes Unglück beschreibt. So beginnt er mit Nachforschungen... Der Wieken Verlag hat in dieser Ausgabe den Originaltext von 1925 eins zu eins übernommen und diesen mit zahlreichen Anmerkungen und weiterführenden „anklickbaren“ Links versehen. So ist dieses Buch nicht nur für Krimifreunde geeignet, sondern richtet sich auch an Leute, die verstehen wollen, wie die Menschen vor etwa 100 Jahren, gedacht, gefühlt und gelebt haben. Der Text ist nicht nur spannend, sondern auch ein Sprung in die nahe Vergangenheit.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Groner, Auguste: Das tote Haus Kommentierte Ausgabe. Rhauderfehn 1 2017. Wieken-Verlag.

Rechte

Rechteinhaber: gemeinfrei

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export