Roter Sand : 3 Morde zwischen Geest und Meer

Sevecke-Pohlen, Martina

3 Morde zwischen Geest und Meer Wardenburg am Rande der Geest erscheint beschaulich und friedlich. Nichts trifft weniger zu, wie Christa Hemmen erfahren muss. "Roter Sand. 3 Morde zwischen Geest und Meer" vereinigt die ersten drei Bücher der Reihe mit Christa Hemmen - exklusiv als E-Book. "Im stillen Tal" - Christa Hemmen ist siebzehn, als eine Familie der Gemeinschaft der Minderen und Heimatlosen, kurz Muh, in die Straße Im stillen Tal zieht. Als der Vater der Familie Muh ermordet wird und kurz darauf eine seiner Töchter und Christas Schwester entführt werden, zweifelt Christa an der Fähigkeit der Polizei. Zusammen mit Bea Muh macht sie sich auch die Suche nach den Mädchen ... und findet einen Mörder. "Sandras Schatten" - Nach dem Studium findet Christa Arbeit in ihrer Heimat Wardenburg, und eine Wohnung im Haus von Sandra Menserhagen. Sandra gilt als seltsam. Tatsächlich erscheint Christa ihr Bestehen auf geschlossenen Fenstern in den heißen Sommernächten übertrieben ängstlich. Doch dann entdeckt sie ein totes Tier auf Sandras Terrasse. Die Schatten im Garten sind nicht länger verheißungsvoll ... "Familien. Ehre." - Christas frühere Schulfreundin Margot nennt sich jetzt Margo, hat einen wohlhabenden älteren Mann und einen jungen Schwager. Den dient sie Christa an, und Christa, die das Single-Dasein satt hat, greift zu. In den ersten Tagen ihrer Beziehung wird eine junge Türkin auf dem Huntedeich ermordet. Als der Schnee immer dichter über Wardenburg fällt, verschwindet die kleine Schwester der Ermordeten. Und Christa muss feststellen, dass Margos neue Familie nicht zimperlich ist, wenn es um das gute Ansehen geht.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Sevecke-Pohlen, Martina: Roter Sand. 3 Morde zwischen Geest und Meer. Rhauderfehn 1 2015. Wieken-Verlag Martina Sevecke-Pohlen.

Rechte

Rechteinhaber: Sevecke-Pohlen, Martina

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export